Spenden für Nepal

Wir helfen Nepal - bitte helfen auch Sie

An alle Mitglieder, Spender, Freunde und Partner von Spenden für Nepal.

Nach nun fast 3 Jahren und annährend 40000 € Spenden, ist das Erdbeben in Nepal "zumindest fast" abgearbeitet. 

Wir haben uns lange überlegt, wie /ob wir weiter machen sollen. Leider sind wir in vielen Gesprächen und Sitzungen zu keinem Ergebnis gekommen, wie unser Weg für die Zukunft aussehen soll.

Wenn wir weitermachen wollen, müssten wir das mit sehr viel Aufwand tun. Es war zum Beispiel im Gespräch eine Schule oder eine Krankenstation in Nepal zu finanzieren. Wir waren uns aber nicht sicher, ob unser kleiner Verein das stemmen kann.

So kam es dann auch nicht zu einer eindeutigen Entscheidung das zu tun. Es wurden zwar potentielle Partner, die in Nepal tätig sind, kontaktiert aber den letzten Schritt solch ein Projekt zu starten, sind wir dann doch nicht gegangen. 

"Das ist einfach zu groß für uns" 

Im Moment (oder eigentlich schon länger) dümpelt unser Verein in einem Dornröschenschlaf vor sich hin. Ein Prinz der uns daraus weckt, wird aber ziemlich sicher nicht erscheinen.

Es tut uns einerseits leid, andererseits ist es aber nicht aufzuhalten, weil es so, wie es im Moment ist, keinen Sinn mehr macht.

Wir werden den Verein bei der nächsten Generalversammlung auflösen.

Was heißt das jetzt? Wir werden alle Gelder, die wir gesammelt haben - wie schon immer - direkt an unsere Partner weiterleiten, die das Geld in laufende Projekte in Nepal fließen lassen. Alle Spenden die nach unserer Auflösung trotzdem bei uns eingehen, werden wir natürlich auf den selben Weg schicken.

Unser Vereinsvermögen, das unseren bei Veranstaltungen aufgelaufen ist, wird mal abgesehen von den Kosten die durch die Vereinsauflösung entstehen, in Form einer Spende an unsere Partner gehen. Am Ende wollen (müssen) wir, wie es in unserer Satzung steht, alle finanziellen Mittel dem Zweck in Nepal zu helfen, zuführen.

Bei einer letzten Sitzung haben wir die Auflosung des Vereines beschlossen. Bis zur Generalversammlung (Termin wird natürlich noch bekanntgegeben) werden wir alle nötigen Schritte in die Wege leiten, um die Auflösung so problemlos wie möglich über die Bühne zu ziehen. 

Was bedeutet das für euch?

Ihr alle habt sehr viel Interesse an Nepal gezeigt. Ihr habt gespendet oder euch im Verein durch ehrenamtliche Arbeit eingebracht. Ihr habt unsere Spenden in Projekte umgesetzt, um den Menschen in Nepal zu helfen. Wir glauben, daß dieses Interesse an Nepal auch nach unserer Auflösung nicht zu Ende sein wird. Dazu braucht es uns aber nicht mehr unbedingt.

Liebe Nepalfreunde, Liebe Spender und Gönner:

Vielen Dank für fast 40.000 € die wir von Euch bekommen haben um den Menschen in Nepal damit zu helfen. 40.000 € sind eine Menge Geld, mit dem nach dem Erdbeben in vielen Bereichen sehr geholfen werden konnte. Falls Ihr auch nach unserer Auflösung noch spenden wollt, so findet Ihr in unseren momentanen Partnern verlässliche Organisationen die weiter an den nötigen Stellen helfen werden. Lasst Euch also dadurch, daß es uns nicht mehr gibt, nicht davon abhalten weiter den Menschen in Nepal zu helfen. Jeder einzelne von uns wird das auf seine Weise auch weiterhin tun. Die Menschen in Nepal haben es weiterhin nötig.

https://www.lischa-himalaya.org/

http://nepali-rotznaeschen.de/

https://oewk.st-nikolaus-muenster.de/

 

Liebe Partner:

Vielen Dank dafür, daß wir uns immer darauf verlassen konnten, daß die von uns gesammelten Spenden direkt zu den Projekten und Menschen in Nepal geflossen sind. Und vielen Dank für die immer gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Liebe Vereinsmitglieder:

Vielen Dank für Euren Einsatz. Für Eure Arbeit in der Vorstandschaft, Eure Hilfe bei Festen, Veranstaltungen oder bei Aktionen in der Öffentlichkeit. Und auch Danke für Eure finanzielle Unterstützung als passive Mitglieder.

 

Was bleibt:

Die Gewissheit knapp 3 Jahre lang geholfen und etwas Gutes getan zu haben. Leider ist aber der Elan, das in Zukunft mit viel Einsatz weiter zu tun, zu einem großen Teil verloren gegangen. Das ist einerseits schade, aber war nicht mehr abzuwenden.  

Aufzuhören muß nicht das Ende sein, es kann auch ein Anfang zu etwas Neuem werden. 

Wilfried Geissler, Frank Widmaier und die gesamte Vorstandschaft von 

Spenden für Nepal e.V. 

 

 

Spendenaufkommen:
Stand 11. Dezember 2018

38.056,46 Euro

Davon sind mittlerweile 32.701,50 € nach Nepal gespendet.

 

 

Unsere Partner